Die besten deutschen Active Sourcing-Kanäle

Recruiter können überall dort aktiv nach potentiellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern suchen, wo Ihre Zielgruppe sich online bewegt. Die Wahl des richtigen Mediums wird von der zu rekrutierenden Zielgruppe bestimmt.

War früher das Zeitungsinserat das Medium der Wahl, gibt es heute unzählige Kanäle und Möglichkeiten zur Gewinnung von Personal.

Häufig findest Du deine Zielgruppe auf zweckgebundenen Plattformen. Dazu zählen Netzwerke, Internetseiten, Foren oder Blogs.

Prinzipiell ist alles denkbar und im Sourcing wird der richtige Instinkt auch meistens belohnt. Es lohnt sich einen guten Riecher zu haben und eben Dinge zu tun, die andere vielleicht nicht machen.

Im folgenden findest Du die 20 relevantesten Active Sourcing Kanäle für Deutschland.  

20 Active Sourcing Kanäle

1. XING

XING ist das bekannteste Business Netzwerk in Deutschland darum auch einer der effektivsten und am häufigsten genutzte Kanal für Active Sourcing. Es eignet sich, weil viele Personen in diesem Netzwerk angemeldet sind und Sie daher eine große Zielgruppe erreichen können.

XING bietet Unternehmen einen gesonderten Zugang und ganz nebenbei auch ein echt nützliches Projektmanagementtool fürs Recruiting.

2. LinkedIn

LinkedIn ist weltweit der Platzhirsch der Businessnetzwerke.

Auch in Deutschland holt das Netzwerk kräftig auf und eignet sich daher auch für die Gewinnung von zukünftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Besonders in den technischen Bereichen, aber auch in Jobs mit internationalen Fokus kann das Netzwerk punkten.

Ich selbst habe im September 2017 angefangen LinkedIn intensiver zu nutzen und bin bis heute ein sehr großer Fan dieser Plattform.

In der Grafik unten sehen Sie die Ergebnisse aus einer Suche nach Mitgliedern in Deutschland mit der Profilsprache deutsch. Mit 6.243.099 Nutzer muss sich das Netzwerk wirklich nicht verstecken.

LinkedIn bietet wie XING auch optimale Bedingungen für einen guten Active Sourcing Prozess. Ich finde das Recruiter Toll mittlerweile sogar etwas übersichtlicher und Userfreundlicher als das von XING.

3. Facebook

Da wo Kandidaten sind, können Sie auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen.

Facebook ist das größte private Netzwerk und eignet sich auch hervorragend für die Gewinnung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Unternehmen haben auch hier die Möglichkeit, sich zu präsentieren und z.B. Stellenanzeigen zu veröffentlichen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, durch eine Jobgruppe auf ein Unternehmen aufmerksam zu machen.

Anders als bei XING oder LinkedIn gibt es bei Facebook kein eigenes Tool für die Suche. Aber auch durch einen X-Ray Search lassen sich spanende Profile entdecken.

4. Google

Als größte Suchmaschine eignet sich natürlich auch Google für das Active Sourcing.

Hier können Sie mit booleschen Operatoren sehr gute Ergebnisse erzielen. Google ist im Bereich Active Sourcing ein sehr mächtiges Werkzeug und kann sich besonders für KMUs lohnen, weil diese häufig die hohen kosten von den Plattformen wie XING und LinkedIn scheuen.

Über Umwege können auch über Google excelente Ergebnisse erziehlt werden. (Growth Hacking)

5. Twitter

Twitter ist ideal zur Gewinnung von Fachkräften, vor allem aber auch für das Thema Employer Branding.

Durch ehrliche Kommunikation können Sie sich dort eine größere Anzahl an Followern aufbauen und so gezielt in Ihrer Zielgruppe kommunizieren.

Im Prinzip eignet sich Twitter ideal um dort seine eigene Personen- Marke aufzubauen. Es gibt Ihnen aber auch die Möglichkeit, Ihre Stellen zu teilen, mit Kandidaten zu interagieren und ein wenig von der Persönlichkeit Ihres Unternehmens zu zeigen.

6. Blogs

Blogs sind Websiten wie diese. Seiten, wo sich Menschen aufgrund einer Leidenschaft mit Themen beschäftigen. Über eine gezielte Googlesuche lassen sich sicherlich einige Influencer in Ihren Bereichen identifizieren. Mit der Hilfe von Blogs können Sie Kandidaten optimal aus verschiedenen Bereichen finden.

Beispielsweise können Sie auf einer Blogging-Plattform wie Blogger.com oder WordPress.org nach einem Blogger an einem bestimmten Ort suchen, der über eine bestimmte Branche schreibt.

7. YouTube

Youtube ist eine Plattform für Videos. Diese haben heute sehr große Reichweiten und werden von Millionen von Menschen in Deutschland tätlich genutzt.

Youtube gehört nach Google zu der am Meisten aufgerufenen Website in Deutschland. (Wir haben ja weiter oben gelernt, dass da wo User sind, ist auch eine gute Plattform für Active Sourcing :-))

Du kannst nicht nur mit Videos potenzieller Kandidaten interagieren und diese kommentieren, sondern auf YouTube eigene, auf Recruiting oder Employer Branding fokussierten Videos veröffentlichen.

Edaka hat hier zum Beispiel immer ein ziemlich gute Händchen mit den Clips und erreicht bis zu 500.000 Views. Das ist Wahnsinn!

8. Reddit

Reddit ist ein Social-News-Aggregator, eine Website, auf der registrierte Benutzer Inhalte einstellen bzw. anbieten können.

Bei Reddit ist es wichtig, dass Du nicht einfach Stellenanzeigen veröffentlichst, sondern auch regelmäßig etwas zu relevanten Diskussionen und Inhalten beitragen. Keiner mag Werbung, das gilt auch in diesem Netzwerk.

Ein Inhalt kann entweder aus einem Link oder einem Textbeitrag bestehen. Andere Benutzer können die Beiträge als positiv oder negativ beurteilen. Die Bewertungen beeinflussen, welche Position der Beitrag auf der jeweiligen Reddit-Seite sowie der Startseite einnimmt.

9. Nischenforen/ Nischenwebsiten

Es gibt zu fast jedem Thema auch Nischenforen, oder Internetseiten die in diesen Bereichen dem Austausch dienen.

Auf diesen Seiten erreichst Du wunderbar deine Zielgruppe und kannst viel über die Bedürfnisse, Wünsche und Beweggründe lernen. Auf diese Seiten kann man auch direkt mit Usern in Kontakt treten, oder Informationen auch für andere Kanäle benutzen.

Einen guten Einstieg findest Du über Google oder auch Facebookgruppen zu den gewünschten Themen.

10. WhatsApp

WhatsApp als die Kommuikationsplattform kann auch für das Active Sourcing genutzt werden.

Zum einen durch den Beitritt zu relevanten Gruppen und zum anderen durch die Kontaktaufnahme mit den Kandidaten durch die Veröffentlichung von Inhalten.

Eine weitere Möglichkeit ist die Nutzung der WhatsApp Business App, die eine einfachere Kommunikation mit potenziellen Kandidaten durch die Verbindung mit Facebook ermöglicht.

Hier könnte es speziell zum Thema DSGVO jedoch ggf. Probleme geben. 🙂

11. Instagram

Neben Facebook oder Twitter sind sehr viel User (zum Teil auch beruflich) auf Instagram zu finden. Mithilfe von #Tags kannst Du hier zu unterschiedlichen Themen Informationen und Personen identifizieren und ggf. auch direkt ansprechen.

Das positive an diesem Kanal ist, dass er noch nicht so viel für die Personalgewinnung genutzt wird und eine erfrischende Nachricht sicherlich eine entsprechend hohe Response-Rate generieren kann.

12. Pinterest

Je nach Zielgruppe kann die Wahl des Kanals auch mal ein Genderspezifisches Thema sein.

Wenn deine Zielgruppe weiblich ist, sollte Pinterest unbedingt Teil deines Active Sourcing-Strategie sein. Speziell auch für Stellenanzeigen kann das sehr nützlich sein.

13. Snapchat

Snapchat ist ein Phänomen, was viele auch ende zwanzig, Anfang dreißigjährige nicht verstehen. Für eine junge Zielgruppe ist Snapchat jedoch genau der richtige Ort. Dann ist Snapchat vielleicht der richtige Ort für Dich. Fast die Hälfte der User auf Snapchat sind zwischen 17 und 24 Jahre alt, was es zu einem großartigen Active Sourcing-Tool für das Erreichen der jüngeren Generation macht.

14. StackOverflow

Stack Overflow ist eine Internetplattform, auf der angemeldete Benutzer Fragen zum Thema Softwareentwicklung stellen können.

Da dort viele Softwarentwickler und IT-Profis angemeldet sind, eignet sich diese Plattform auch ideal für das Active Sourcing von Programmierern und Entwicklern.

Du kannst nach Kandidaten auf der Grundlage von Qualifikationen suchen und hast dann sofort einige Beispiele für die Qualität ihrer Arbeit.

15. Slack

Slack ist ein Ort um zusammenzuarbeiten. Menschen auf der ganzen Welt können über die Plattform miteinander kommunizieren.

Das Tool ‚Slack‘ bietet Dir nicht nur die Möglichkeit, intern mit deinen Kollegen zu kommunizieren, sondern bietet ebenso verschiedene Communities, in denen Du an Diskussionen teilnehmen und mit relevanten Fachleuten chatten können.

16. Flickr

Für kreative Tätigkeiten wie Fotografen oder Grafiker kann Flickr ein nützlicher Kanal sein.

Du kannst nach Personen mit einer bestimmten Berufsbezeichnung suchen und auch ein Beispiel für ihre Arbeit erhalten.

(Flickr ist auch wieder ein Beispiel für eine Community, an die man im klassischen Active Sourcing garnicht denkt.)

18. Ebay Kleinanzeigen

Über Ebay Kleinanziegen lassen sich nicht nur gebrauchte Möbel oder Kinderspielzeug kaufen, auch Wohnungen und sogar Jobs werden dort inseriert.

Häufig findest Du sogar die Telefonnummern der jeweiligen Zielgruppe. Hier kann man einfach mal etwas kreativ sein, und zum Beispiel ein für Ihre Zielgruppe relevantes Angebot einstellen und statt die Ware zu offerieren charmat auf ein Jobangebot hinweisen.

Alles schon ausprobiert. Funktioniert 🙂 Hehe

19. GitHub

Die englische Seite GitHub ist eine weitere großartige Möglichkeit, nicht nur die Arbeit der Entwickler zu sehen, sondern sie auch zu rekrutieren.

Wie Flickr ist GitHub auch eine Seite, die bisher noch kaum für die Gewinnung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter benutzt wird und bietet daher sehr großes Potential.

20. Tinder

Tinder ist die DatingApp und da Jobsuche vergleichbar mit Partnersuche ist, bietet sich diese Plattform natürlich auch für die Rekrutierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an.

Je nach Zielgruppe könnte das Thema durchaus interessant, vor alle aber mit Sicherheit amüsant werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.